Keine zweite Operation dank biointelligenter Knochenschrauben

Für die Behandlung von Fehlstellungen, bei Gelenkserkrankungen, Verletzungen des Gelenkknorpels oder Knochenbrüchen werden oft Schrauben aus Stahl, Titan oder Kunststoff verwendet, die nach der Heilung wieder operativ entfernt werden müssen. Eine hervorragende Alternative dazu sind chirurgische Schrauben aus menschlichen Spenderknochen – beispielsweise Shark Screw®, die auch Doz. Dr. Pabinger erfolgreich einsetzt.

Wie entstehen und funktionieren Knochenschrauben?

Die Shark Screw® ist eine Schraube, die aus humanen Spenderknochen gefertigt ist. In der Herstellung wird dabei ein aufwändiger Prozess durchlaufen, der sicherstellt, dass das Transplantat sicher, steril und biointelligent ist.

Ist die „Knochenschraube“ erst einmal eingesetzt, wandern körpereigene Zellen in die Shark Screw® ein und sorgen dafür, dass diese in einen eigenen Knochen umgebaut wird. Diesen Prozess nennt man Knochen-Remodeling. Unsere Knochen werden übrigens laufend umgebaut: Osteoklasten bauen alten Knochen ab, Osteoblasten neuen wieder auf.

Shark Srew surgebright

Abbildung der Shark Screw® Familie | Quelle: surgebright

 

Welche Vorteile haben Schrauben aus menschlichen Knochen?

Der größte Vorteil: Humane Knochenschrauben können im menschlichen Körper bleiben, während Schrauben aus Stahl oder Titan wieder entfernt werden müssen und das birgt natürlich immer ein gewisses Risiko: „Ich setze bei der Versorgung meiner Patientinnen und Patienten auf menschliche Knochen, um ihnen eine zweite OP zur Metallentfernung zu ersparen“, erklärt Doz. Dr. Pabinger. Metalle können im Körper zudem Gefühlsstörungen, Weichteilreizungen oder Schmerzen bei einem Wetterumschwung verursachen.
Neben den Patientinnen und Patienten profitiert aber auch das Gesundheitssystem: Schätzungen zufolge verursachten Metallentfernungen und die dadurch entstandenen Krankenstände und Rehabilitationstage im Jahr 2016 Kosten in der Höhe von 6,7 Milliarden Euro allein nur in Europa.

screw pabinger bearbeitet

„Im Röntgenbild ist die Shark Screw® nach einiger Zeit nicht mehr sichtbar. Sie baut sich in eigenen Knochen um und der Patient oder die Patientin hat so auch kein Fremdkörpergefühl“, erklärt Doz. Dr. Pabinger.

 

Wo können Knochenschrauben eingesetzt werden?

Bei folgenden Beschwerden kann eine Knochenschraube angewendet werden:

  • Fehlstellungen (z. B. Hallux valgus, Plattfuß)
  • Arthrose an Hand und Fuß
  • Pseudarthrosen (ausbleibende Knochenheilung)
  • Verletzungen des Gelenkknorpels (Osteochondrosis dissecans, osteochondrale Läsionen)
  • Knochenbrüchen im gesamten Körper bei Erwachsenen und auch bei Kindern
  • Rheumatischen Erkrankungen

Einsatz von Knochenschrauben bei einem Hallux valgus

Der Hallux valgus zählt zu den prominentesten Anwendungsgebieten von Knochenschrauben. Die Schrauben aus menschlichen Knochen werden dabei zur Gänze im Knochen des Patienten oder der Patientin versenkt, sodass das umliegende Gewebe nicht gereizt wird. Shark Screw® funktioniert sowohl bei leichten und mittleren als auch bei schweren Hallux Fehlstellungen. 

screw Hallux surgebright

Röntgenbilder vor und sechs Wochen bzw. zwölf Monate nach einer Hallux valgus Operation, bei der Knochenschrauben eingesetzt wurden. | Quelle: surgebright

 

Einsatz von Schrauben aus menschlichen Knochen bei Arthrose

Wenn sich die Gelenke in Ihrer Hand steif anfühlen, Sie das Gefühl eines Kräfteverlustes in der Hand oder den Fingern oder sogar Knötchen und Schwellungen an der Hand bemerken, kann es sein, dass Sie an einer Arthrose in der Hand leiden. Eine Arthrose am Fuß macht sich durch Schmerzen auf der Fußoberseite und beim Aufsetzen bzw. Abrollen des Fußes bemerkbar. In beiden Fällen kann eine Operation und Versorgung mit Shark Screw® Abhilfe schaffen und Schmerzen lindern.

Bei Arthrose kann auch eine Stammzelltherapie sinnvoll sein, beispielsweise wenn ein Patient oder eine Patientin aufgrund anderer Erkrankungen nicht operationstauglich oder schon zu alt für eine Vollnarkose ist. Alle Informationen zu einer Stammzelltherapie finden Sie auf www.irm.clincwww.irm.clinc.

SharkSrewBeiArthrose 01

Eine Shark Screw® kann bei Arthrose an den Händen oder Füßen helfen

 

Sie wollen einen Beratungstermin vereinbaren?

Am schnellsten bekommen Sie einen Termin, wenn Sie unser Kontaktformular ausfüllen.
Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns unter + 43 316 908204-11 an.

Wir beraten Sie gerne, welche Therapie und Behandlungsform für Sie am besten geeignet ist. 

©2021 -  Priv.Doz.Dr.med.Christof Pabinger

Diese Seite bietet allgemeine Informationen zum Thema Orthopädie. Leistungen des OPZ als Krankenanstalt sind separat bezeichnet. Sofern keine Kennzeichnung erfolgt, handelt es sich um Leistungen der Ordination.

Impressum | Datenschutzerklärung | AGB & Datenschutz